Unsere Motivation für den Weinbau in Brandenburg

 

Das Weingut Swillus wurde 2014 in Werder an der Havel gegründet. Die hügelige Landschaft um Werder mit dem Havelstrom und den zahlreichen Seen gehört zu den Schönsten der Mark Brandenburg. Ursprünglich als Fischerdorf auf einer Havelinsel gegründet entwickelte sich in Werder ab dem 13 Jhd. der Weinanbau, der durch die Zinsterzienser auf den Hanglagen kultiviert wurde. Zeitweilig wurden in Werder über 100 ha Wein angebaut. Strenge Winterfröste und Anordnungen des Königs Friedrich II - Obst statt Weinreben anzubauen - führten zum Ende des Weinanbaus. Erst 1985 wurde mit der Pflanzung von Weinreben auf dem Werderaner Wachtelberg an die lange Weinbaugeschichte angeknüpft. Werder hat sich seitdem zu einem der wichtigsten Weinbauorte in Brandenburg entwickelt.

 

Seit 1774

 

Mit der Geschichte des Weinbaus verbindet unsere Familie seit 1774 eine 245 Jahre währende Tradition, die in der Pfalz ihren Ursprung hat. Diese Tradition wollen wir in Werder und Glindow weiterführen und damit einen eigenen Beitrag für den Weinbau in Brandenburg leisten. Seit 2014 haben wir aus diesem Grund 700 Reben auf dem Werderaner Wachtelberg gepflanzt und 2018 einen neuen Weinberg mit 1.800 Reben auf dem Glindower Strebenberg angelegt.

 

Erster Jahrgang 2017

 

Im Herbst 2017 konnten wir endlich die ersten Trauben vom Wachtelberg keltern. 3 Jahre hat die Aufzucht der jungen Reben gedauert. Seit der Weinlese 2018 wissen wir, der Aufwand hat sich gelohnt! Nach einem heißen und trockenen Frühjahr und Sommer waren die ersten Trauben bereits Mitte August reif und mussten gelesen werden. Die Qualität der Trauben war trotz der frühen Lese außergewöhnlich hoch, die Erträge aufgrund der großen Trockenheit jedoch gering.

 

Wein aus Brandenburg?

 

Weine aus Brandenburg sind aufgrund der Größe der Rebflächen in Relation zu den Flächen der deutschen Weinanbaugebiete selbst in Fachkreisen bisher wenig bekannt. Der nordöstlichen Lage fern der 13 deutschen Weinanbaugebiete wird wenig Vertrauen geschenkt. Die Brandenburger Winzer bringen jedoch immer wieder qualitätsvolle Weine hervor, die sich nicht verstecken müssen.

 

Klima in Brandenburg

 

2018 war das heißeste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnung 1881 in Deutschland. Brandenburg war mit 2180 Sonnenstunden das sonnenreichste Bundesland mit einem Abstand von 150 Stunden vor dem Weinbauland Rheinland-Pfalz. Zuletzt lag Brandenburg 2016 an der Spitze. Spürbar machte sich die Klimaveränderung ebenfalls an der extremen Trockenheit mit monatelang ausbleibenden Niederschlägen. Reben benötigen neben viel Sonnenschein hauptsächlich Wasser für ein gesundes Wachstum. Die natürliche Wasserversorgung ist in zunehmend trockenen und heißen Jahren trotz tiefer Wurzeln nicht ausreichend und führt zu Trockenstress, unter dem sich die Traubenqualität nicht entfalten kann.

 

Die Weinlagen

 

Der Werderaner Wachtelberg gehört mit den nördlichsten Qualitätsweinlagen Deutschlands und zählt dem Weinrecht nach zum Anbaugebiet Saale Unstrut. Darüber hinaus ist er eine historische Weinlage auf der bereits im Mittelalter Weinreben angebaut wurden. Am Südwesthang des Wachtelberges mit einer Neigung von 15% wurden in 2014 die Rebsorten Grauburgunder, Solaris und Regent gepflanzt.

Der Glindower Strebenberg weist einen Südwesthang mit einer Neigung von ca. 7% auf. Dort wurde ab 2017 die klassischen Rebsorten Riesling, Sauvignon Blanc und überwiegend pilzwiderstandsfähige weiße Rebsorten (PIWIS) wie Solaris, Cabernet Blanc, Souvignier Gris und die Neuzüchtung Cabaret Noir gepflanzt. Die Piwisorte Cabaret Noir ist die erste Versuchsanlage dieser Rebe in Brandenburg.

 

Biologischer Weinbau

 

Die Anbaumethode unseres Weingutes lehnt sich an die biologische Weinbaumethode an. Durch den überwiegenden Anbau von pilzwiderstandsfähigen Rebsorten kann weitestgehend auf Pflanzenschutzmaßnahmen verzichtet werden bzw. der Einsatz auf ein absolutes Minimum beschränkt werden. Die Düngung der Rebanlagen erfolgt mit Pferdemist aus der unmittelbaren Umgebung. Die Arbeit im Weinberg erfolgt zu 80% in Handarbeit, das schont die Böden und das Klima. Seit 2020 durchläuft das Weingut den Biozertifizierungsprozeß. Ab dem Jahrgang 2023 können wir unseren Wein offiziell als Biowein bezeichnen.

KONTAKT

 

Weingut Swillus

Starenweg 17

14542 Werder (Havel)

 

mail@weingut-swillus.de

Tel: 03327-7328771

 

  • Facebook Black Round